Was bringt die Saison 2007

Die neue Herausforderung des 10- fach Weltmeisters.
Nach dem Ende 2006  seiner aktiven Laufbahn als Rennfahrer, ist nun 2007 der Beginn eines neuen Abschnitts für Stefan Everts. Der Belgier führt nun das KTM Red Bull durch die MX Weltmeisterschaft.

Die Voraussetzungen für ein gutes Jahr sind gegeben.....

Stefan im Interview:
Wie ist es für dich nun nicht mehr als Rennfahrer bei dem GP zu sein, sondern im Paddock?
Nun, die Situation ist natürlich noch etwas neu für mich. Motocross ist aber immer noch das Größte für mich. Wir starten nun in die Saison und ich denke wir haben die besten Voraussetzungen um erfolgreich zu sein.

Was ist deine Philosophie im Umgang mit den Fahrern?
Alle für einen und einer für alle. Ich möchte das alle im Team gut zusammenarbeiten egal ob auf der Stecke oder auch abseits. Somit können wir alle voneinander lernen und und weiterentwickeln.

Was sind deine Hoffnungen für die ersten Rennen?
Ich hoffe wir sehen unsere Fahrer ein paar Mal auf dem Podium.

Bist zu zufrieden wie sich das Team auf die Saison vorbereitet hat?
Ja, ich bin zufrieden. Die Resultate sprechen für sich.

Was wird die größte Herausforderung in dieser Saison?
Wir werdem unser besten geben um den MX2 Titel zu gewinnen und in der MX1 unter die ersten drei zu kommen.
Wir haben junge motivierte Fahrer, die noch einiges an Potenzial haben. Ich wünsche aber allen eine verletzungsfreie Saison & Spaß am Motocross.