Komplett neues Bike für die nächste Saison

Die neue Generation HUSABERG stellt sich vor



20 Jahre nach Gründung der Marke Husaberg in Schweden und dem damit verbundenen Einzug des Viertakt Motors in den Endurosport setzt Husaberg einen weiteren Meilenstein in der kurzen aber erfolgreichen Unternehmensgeschichte.
Husaberg hat das Enduro Thema erneut mit einem neuen Zugang aufgenommen und ein beinahe revolutionäres Motorkonzept mit einem Zylinderwinkel von 70° und elektronischer Benzineinspritzung zur Serienreife entwickelt.
In Verbindung mit dem Chassis-Design ergibt sich daraus eine Enduro, die aufgrund ihrer innovativen Technologie eine neue Messlatte im Bezug auf Fahrbarkeit und Handling sein soll.
Angesprochen werden sollen mit den neuen Husaberg Modellen Fahrer, die beim Material in Sachen Leistungsfähigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit keine Kompromisse eingehen, und sich außerdem klar von der Masse des Offroad Marktes abheben wollen.




Die Eckdaten der neuen Husaberg Modelle FE 450 und FE 570:
- Hochmoderner 70° SOHC 4-Takt Hochleistungsmotor
- Modernes Motormanagement mit elektronischer Benzineinspritzung
- Stabiles Chassis mit Chrom-Molybdän Hauptrahmen und Heckrahmen aus Kunststoff
- Sportlich knappes Bodywork
- Geringes Gewicht
- einfaches Handling

Das Herz der neuen Husaberg Modelle bildet der neue SOHC Einzylindermotor mit 449,3 bzw. 565,5 ccm. Ziel bei diesem neuen Motorkonzept mit 70° Zylinderwinkel war es, die Kurbelwelle möglichst
nahe am Massenschwerpunkt des Gesamtfahrzeuges zu positionieren, und damit die Wendigkeit deutlich zu erhöhen. Gegenüber einem konventionellen Motor dieser Bauart liegt die Kurbelwelle mehr als 100mm höher und ca. 160 mm weiter hinten, und damit das Hauptgewicht der rotierenden Massen beinahe direkt im Fahrzeugschwerpunkt. Diese Massenzentralisierung ergibt ein extrem leichtes Handling für eine Viertakt Enduro.
Positive Nebeneffekte sind eine reduzierte Baubreite sowie erhöhte Bodenfreiheit.

Befeuert wird das Triebwerk, das nur mittels eines E-Starters zum Leben erweckt wird, von einer modernen elektronischen Keihin Einspritzanlage, welche für perfektes Ansprechverhalten und top Leistung sorgt. Die direkt über dem 42mm Drosselklappenkörper positionierte Airbox sorgt für einen geraden Ansaugkanal in direktem Fallstrom vom Luftfilter zum Zylinder und trägt zusätzlich zur Leistungssteigerung bei. Außerdem garantiert die hohe Positionierung der Airbox, welche vom 8,5-Liter Tank umschlossen wird, kühle, saubere Ansaugluft und eine maximale Wattiefe.

Der komplett neu konstruierte Doppelschleifen-Perimeterdesign Chrom-Molybdän Rahmen bietet hohe Verwindungssteifigkeit und sichere Spurstabilität. Das neuartige Rahmenheck aus vernetztem Polyethylen garantiert hohe Festigkeit bei minimalem Gewicht. Darin integriert findet man beidseitig Griffmulden, um die Husaberg auch aus schwierigsten Geländesituationen befreien zu können.



Natürlich werden auch die neuen Husaberg Modelle mit neu abgestimmten, voll einstellbaren WP Fahrwerkskomponenten ausgestattet. Für gute Verzögerungswerte bei minimalem Kraftaufwand sorgt eine speziell entwickelte Bremsanlage von Brembo.
Dank einer platzsparenden Verlegung des Auspuffkrümmers innerhalb der Rahmenunterzüge ist dieser bestens vor Beschädigungen geschützt, der anschließende Aluminium-Endschalldämpfer sichert bei minimalem Gewicht die Einhaltung sämtlicher Geräuschvorschriften.



Erhältlich sind die neuen Husaberg Modelle FE 450 und FE 570 ab Herbst 2008.