Der zweite japanische Hersteller setzt auf die Einspritzung

Kawasaki 2009

Die Hersteller geben dieses Jahr wieder mächtig Gas. Bereits jetzt im Juni stellen die großen Hersteller ihre 2009´er Bikes vor. Sowohl die KX250F als auch die KX450F wurden reichhaltig modifiziert. Das MX1 Bike besitzt 2009 sogar ein elektronisches Einspritzsystem.



KX450F Mit Einspritzung
Eine grundsätzliche Neuerung weist die KX450F des Modelljahrs 2009 auf. Kawasaki wagt wie auch Suzuki (RM-Z450) die Umstellung weg vom Vergaser, hin zur elektronischen Kraftstoffeinspritzung. Die für die Einspritzung notwendige Benzinpumpe ist in dem Plastiktank untergebracht. Das System kommt ohne Batterie aus. Kawasaki ist sich sicher, dass dieses Einspritzsystem auch unter härtesten Motocross-Bedingungen problemlos funktioniert und auch leistungsmäßig keine Nachteile gegenüber dem Vorjahresmodell vorhanden sind. Dazu sollen auch weitere Verbesserungen am Motor beitragen, die eine gleichmäßige, kontrollierte Leistungsentfaltung sicherstellen sollen

Zusätzliche Änderungen am Chassis sollen die neue KX450F auch im Bereich Handling und Fahrstabilität noch attraktiver machen. So wurde der Rahmen vollständig mit dem Ziel überarbeitet, Gewicht zu sparen, das Handling zu optimieren und die Traktion zu verbessern. Ein verbessertes Fahrwerkssetting, ein geänderter Gabelbrückenversatz und eine neue Schwinge, sollen dies ebenfalls unterstützen. Das neue Styling-Paket im Werks-Look inklusive der neuen Plastikteile, sollen die KX450F auch optisch zu einem absoluten Leckerbissen machen.


KX250F Komplett modifiziert
Um mit dem 2009er-Modell der KX250F weiter ganz vorne mitzufahren, wurden in wesentlichen Bereichen umfangreiche Neuerungen eingeführt. Dazu zählen ein neuer Zylinderkopf, Zylinder und Kolben, sowie eine modifizierte Kurbelwelle. Somit will man motorseitig mehr als konkurrenzfähig zu sein.

Ein schlankerer Rahmen, eine neue Schwinge, eine reibungsarm beschichtete Gabel (dunkelblaue Tauchrohre), ein geändertes Fahrwerkssetting, ein geänderter Gabelbrückenversatz und vollkommen neu entworfene Verkleidungsteile sollen ein optimales Handling der 2009er KX250F sicherstellen.