Fürstlich Drehna 12. /13. April 2008

Fürstlich Drehna – MX1-Weltmeister Steve Ramon startet mit seinem Teamkollegen Ken de Dycker beim ADAC MX Masters Auftakt am 12./ 13. April in Fürstlich Drehna/ Brandenburg.

Die Piloten des MX1-Suzuki-Werksteam unter Teamchef Sylvain Geboers sind aber nicht die einzigen Top-Stars, auf die sich die Fans beim Saisonauftakt des ADAC MX Masters freuen können. Am Start stehen auch KTM-Werkspilot Max Nagl (KTM Red Bull Racing) und der als heißer Titelfavorit gehandelte Portugiese Joaquim Rodrigues. Der zweifache Supercross-Champion ist neuer Teamkollege des amtierenden ADAC MX Masters-Champions Marcus Schiffer (beide KTM Sarholz Racing).



Wie gut die Jungs bereits drauf sind, zeigen die Ergebnisse von Ramon, de Dycker und Nagl vom vergangenen Wochenende. Bei Testrennen in Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft feierte Nagl im niederländischen Emmen einen beachtlichen Gesamtsieg und Ramon siegte vor de Dycker im belgischen Beervelde.

Insgesamt haben sich 277 Piloten aus 27 Nationen für das ADAC MX Masters eingeschrieben. Unter ihnen befinden sich – neben den genannten Top-Stars – eine beachtliche Reihe hochkarätiger Fahrer und hoffnungsvoller Talente. Dazu gehören neben den amtierenden Siegern der beiden Nachwuchsklassen Petr Smitka (ADAC MX Youngster Cup, Kölling Yamaha) und Alexsandr Tonkov (ADAC MX Junior Cup, DeTeMa Motorsport) selbstverständlich auch der Mattstedter Ken Roczen (Suzuki International Junior Team) sowie Talente wie Rasmus Jorgensen (Dänemark, Suzuki International Junior Team), Angus Heidecke (Pfeil Kawaski Youngster Team) aus Schkeuditz oder Filip Thuresson
(Schweden, Suzuki International Junior Team).



Eröffnet wird die Saison von den Piloten der ADAC MX Masters Klasse und des ADAC MX Youngster Cup traditionell auf der 1650 Meter langen sandigen Strecke des MSC Fürstlich Drehna. Die ADAC MX Junior Cup-Fahrer haben noch Pause. Ihr erstes Rennen findet am 24./ 25. Mai in Reutlingen/ Baden Württemberg statt.

Neben den weitgereisten Startern aus Australien, Namibia, Südafrika und Weißrussland kann der MSC Fürstlich Drehna aber auch mit einer schlagkräftigen lokalen Starterriege aufwarten. Der Crinitzer Dennis Schröter (Silent Sport) und Daniel Siegl (Suzuki Inotec Ortema) aus Apolda sowie folgende Piloten aus der Region sind mit einer Wildcard am Start: Toni Wolff, Ronny Herlitschke (beide MSC Fürstlich Drehna) und Lucas Olsson (BvZ Racing) in der ADAC MX Masters-Klasse sowie Jenny Seidenberg (MSC Fürstlich Drehna), Gary Zielinski (Bluebird Racing Team) und Tom Mößlang im ADAC MX Youngster Cup.