Desalle machte es bis zuletzt spannend

Max Nagl entscheidet erneut das Duell mit Desalle für sich

4. Runde der ADAC MX Masters in Ried im Innkreis/ Oberösterreich Ried i. Innkreis – Bis zur letzten Sekunde haben die Piloten der ADAC MX Masters die rund 7000 Zuschauer bei der vierten Runde der Serie in Ried im Innkreis/ Oberösterreich in Atem gehalten.

Fast in allen drei Klassen fiel die Entscheidung erst in den letzten Runden.
Bei einem Wetter-Mix aus Regen und Wolken und Temperaturen um die 16 Grad sicherte sich der Oberbayer Max Nagl (Red Bull KTM Factory Racing) vor dem Belgier Clement Desalle (Suzuki Inotec) und Kornel Nemeth (KTM Sarholz Racing) den Tagessieg in der ADAC MX Masters-Klasse. Nagls Teamkollege und MX2 WM-Fahrer Rui Goncalves wurde Fünfter.

Bester österreichischer Starter war Matthias Walkner (Sigi Bauer Racing) auf Platz 14 vor seinem Landsmann Manuel Obermair (MSV Schwanenstadt).
Im ADAC MX Youngster Cup geht der Sieg an den Schweden Filip Thuresson (Suzuki International Junior Team). Die Plätze zwei und drei gehen an den Mattstedter Ken Roczen (Suzuki International Junior Team) und den Dänen Rasmus Jorgensen (Suzuki International Junior Team). Im ADAC MX Junior Cup bezwang der Neu-Ulmer Dennis Ullrich (DMSB KTM Kosak MX-Junior-Team) die beiden Niederländer Donny Bastemeijer (Team Nestaan Jumbo Romviel) und Jeffrey Herlings. Bester Österreicher im ADAC MX Youngster Cup ist Patrick Schlauer (Factory Team Damianik) auf Platz 22 und Philipp Karner (MG Sport) auf Platz acht im ADAC MX Junior Cup.

Die Rennen waren allesamt geprägt von spannenden Zweikämpfen und vielen Führungswechseln. Im ADAC MX Junior Cup hatte Top-Favorit und Qualisieger Herlings nach seinem Sieg im ersten Durchgang im zweiten technische Probleme. Zeit kostete ihn zusätzlich ein Sturz in der zweiten Runde. Davon ließ sich der frischgebackene 85 ccm- Europameister aber nicht einschüchtern und sicherte sich mit einem sechsten Rang in Lauf zwei noch den dritten Gesamtrang.

Spannend machten es auch die Piloten im ADAC MX Youngster Cup. Auch hier schenkten
sich die Favoriten nichts und kämpften verbissen um jeden Punkt. Ken Roczen und Filip Thuresson lieferten sich sehenswerte Zweikämpfe, die der Schwede Thuresson letztlich für sich entschied.



In der ADAC MX Masters-Klasse hielten Nagl und Desalle die Zuschauer ähnlich in Atem. Im ersten Lauf war Nagl vom Start weg vorne und ließ sich diese Führung auch nicht mehr streitig machen. Im zweiten Durchgang waren es wieder Nagl, Desalle und Nemeth, die die ersten drei Plätze für sich beanspruchten. Allerdings war Nagls Vorsprung nicht so deutlich wie in der ersten Runde. Desalle attackierte den Führenden mit Erfolg und holte sich in Runde zwölf die Führung, die er bis ins Ziel verteidigte.

Die fünfte Runde der ADAC MX Masters findet am 16./ 17. August in Gaildorf/ Baden-
Württemberg statt. Dort stehen alle drei Klassen am Start.

Der Gesamtstand nach 4 Läufen:

ADAC MX Masters (4 VA)
1. Max Nagl/ GER 184 Punkte
2. Clement Desalle/ BEL 173 Punkte
3. Kornel Nemeth/ HUN 133 Punkte
4. Xavier Boog/ FRAU 123 Punkte
5. Marcus Schiffer/ GER 110 Punkte
20. Oswald Reisinger/ AUT 26 Punkte

ADAC MX Youngster Cup (2 VA)
1. Filip Thuresson/ SWE 88 Punkte
2. Lloyd Vercueil/ RSA 78 Punkte
3. Lars Oldekamp/ GER 74 Punkte