Letztlich aber bewiesen die Favoriten, dass nicht umsonst auf sie gesetzt wurde. Der Frechener Marcus Schiffer (KTM Sarholz Racing) verteidigte seine Spitzenposition in der ADAC MX Masters-Klasse genau wie der Tscheche Petr Smitka (Kölling M-Cax Yamaha) im ADAC MX Youngster Cup und der Russe Aleksandr Tonkov (Ryazan De-Te-Ma Suzuki) im ADAC MX Junior Cup.

In der ADAC MX Masters-Klasse dominierte Titelverteidiger Max Nagl beide Läufe. Mit jeweils einem Start-Ziel-Sieg sicherte er sich die nötigen 50 Zähler, um noch auf Platz drei in der Meisterschaftswertung vorzurücken. Der Vizemeister-Titel geht an den Ungarn Kornel Nemeth (Teka Suzuki) mit 21 Punkten Rückstand auf den neuen ADAC MX Masters-Meister Marcus Schiffer. Der 20-jährige war in beiden Läufen auf Nummer Sicher gefahren und hat sich mit zwei vierten Plätzen seinen Titelgewinn gesichert. In der Tageswertung aber durfte Nagl den vierten Triumph nach seiner langen Verletzungspause feiern. Er wurde Erster vor Kornel Nemeth und Clement Desalle (Team Inotec Ortema Suzuki).

Hart um seinen Titel kämpfen musste auch der Tscheche Petr Smitka. Ein zweiter und ein achter Platz reichten ihm aber letztlich für Platz fünf in der Tageswertung und damit den Titel im ADAC MX Youngster Cup. Der Vizemeistertitel geht an den Dänen Rasmus Jorgensen (Suzuki International Junior Team) vor dessen Teamkollegen, dem Mattstedter Ken Roczen. Roczen, lange als Titelfavorit gehandelt, konnte bei seinem Heimrennen nicht starten. Er hatte sich beim Training für das Finale den Unterarm gebrochen. In der Tageswertung wurde der Schwede Filip Thuresson (Team Inotec Ortema Suzuki) Erster vor Rasmus Jorgensen und Lloyd Vercueil aus Südafrika (Team Silent Sport Suzuki).

Im ADAC MX Junior Cup sicherte sich erwartungsgemäß der Russe Aleksandr Tonkov (Ryazan De-Te-Ma Suzuki) den Meistertitel vor dem Deutschen Dominique Pascal Thury (DMSB KTM MX Junior Team) und dessen Landsmann und Teamkollegen Dennis Ullrich. Obwohl der 14-Jährige in der Tageswertung erstmals nicht auf dem obersten Podiumsplatz stand, wurde er ADAC MX Junior Cup-Meister. Der Tagessieg im ADAC MX Junior Cup geht an den Deutschen Lars Reuther (KTM Kosak Racing) vor Dominique Pascal Thury (DMSB KTM MX Junior Team) und Tim Koch (Yamaha, Johannes Bikes Weimar) ebenfalls aus Deutschland. Aleksandr Tonkov, der in beiden Läufen mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, wurde in der Tageswertung Fünfter.

Stimmen der Fahrer:
Marcus Schiffer: "Ich freue mich über den Titelgewinn. Das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro ist der Grundstock für meine erste eigene Wohnung. Ich habe hart für diesen Sieg gearbeitet. Ich habe im Winter viel trainiert und meine Vorbereitung hat gut funktioniert. Insbesondere das Wintertraining mit Stefan Everts hat mir sehr viel gebracht. Allerdings hatte ich am Anfang der Saison nicht mit dieser Top-Platzierung gerechnet. Ich möchte mich auch bei meinem Team, meinem Mechaniker und vor allem meiner Familie für die Unterstützung bedanken. Ohne sie hätte ich die Saison nicht so gut gemeistert."


Kornel Nemeth: "Marcus war diese Saison so stark. Im Sand kann ihn keiner schlagen, daher geht sein Titelgewinn völlig in Ordnung. Ich hatte bei meinem Crash mit Florent Richier in Österreich Pech und habe dabei wertvolle Punkte in der Meisterschaft eingebüßt. Ich bin aber froh, dass ich mir in dieser Saison keine schwere Verletzung zugezogen habe. 2008 habe ich ein starkes Bike und ich bin froh, dass ich mit KTM Sarholz Racing ein neues Team für die nächste Saison gefunden habe. Dann werde ich mir den Meistertitel holen."

Max Nagl: "Mein Sieg beim Starcross in Mantova war natürlich ein toller Saisonauftakt. Durch meine dreimonatige Verletzungspause aber ist die Bilanz dieses Jahr nicht so wie ich sie mir gewünscht hätte. Bis vor zwei Wochen war ich konditionell noch in einem tiefen Loch und erst hier in Teutschenthal war ich wieder richtig fit. Jetzt könnte ich wieder voll einsteigen, aber die Saison ist vorbei. Obwohl ich nächstes Jahr als KTM-Werksfahrer in der MX1-Weltmeisterschaft starte, werde ich dem ADAC MX Masters die Treue halten. Am Mittwoch habe ich die ersten Tests mit meinem neuen Motorrad. Aber ich habe in der WM keinen Druck. Oder vielleicht ein wenig: Stefan Everts erwartet, dass ich 2009 Weltmeister werde."

Petr Smitka: "Im zweiten Lauf war mein Start einfach zu schlecht. Trotzdem hat es für den Titel gereicht. In der kommenden Saison habe ich große Ziele. Ich werde mit meiner Yamaha in der ADAC MX Masters-Klasse an den Start gehen."

Aleksandr Tonkov: "Im Kopf war ich schon daheim in Russland. Außerdem war der Druck heute beim Finale sehr groß und ich hatte heute kein Glück. Ab der dritten Runde im zweiten Lauf musste ich mit einem platten Vorderreifen fahren. Jetzt freue ich mich auf meinen Heimaturlaub in Russland. Für die nächste Saison habe ich mir vorgenommen, mit einer 125er oder sogar einer 250er zu starten. Besonders gefallen hat mir in Deutschland, dass ich hier so viele Freunde gefunden habe." 

Ergebnisse:

ADAC MX-MASTERS TEUTSCHENTHAL (Masters/Youngster) 13/14.10.07
 
MX-MASTERS Heat1
1 1 NAGL, Maximilian GER KTM
2 108 NEMETH, Kornel HUN SUZUKI
3 15 DESALLE, Clement BEL SUZUKI
4 27 SCHIFFER, Marcus GER KTM
5 10 RICHIER, Florent FRA KAWASAKI
6 13 TYLETSKI, Yauheni BLR SUZUKI
7 57 SCHRÖTER, Dennis GER SUZUKI
8 240 GRAHAM, Bradley USA KAWASAKI
9 7 SIEGL, Daniel GER YAMAHA
10 77 IVANUTIN, Alexandr RUS YAMAHA

MX-MASTERS  Heat2
1 1 NAGL, Maximilian GER KTM
2 108 NEMETH, Kornel HUN SUZUKI
3 15 DESALLE, Clement BEL SUZUKI
4 27 SCHIFFER, Marcus GER KTM
5 2 DUGMORE, Collin RSA KAWASAKI
6 77 IVANUTIN, Alexandr RUS YAMAHA
7 10 RICHIER, Florent FRA KAWASAKI
8 13 TYLETSKI, Yauheni BLR SUZUKI
9 96 NEUGEBAUER, Filip CZE KAWASAKI
10 240 GRAHAM, Bradley USA KAWASAKI 
  
 
YOUNGSTER CUP RACE 1
1 60 THURESSON, Filip SWE SUZUKI
2 17 SMITKA, Petr CZE YAMAHA
3 117 IVANOVS, Davis LAT KTM
4 59 VERCUEIL, Lloyd RSA SUZUKI
5 72 JACHE, Enrico GER KAWASAKI
6 128 JORGENSEN, Rasmus DEN SUZUKI
7 176 OLDEKAMP, Lars GER KTM
8 42 BENCE, Szvoboda HUN KTM
9 37 RICHTER, Hannes GER HUSQVARNA
10 73 MÜLLER, Erik GER KAWASAKI

YOUNGSTER CUP RACE 2
1 156 HEIDECKE, Angus GER SUZUKI
2 16 OBERMAIR, Manuel AUT KTM
3 60 THURESSON, Filip SWE SUZUKI
4 128 JORGENSEN, Rasmus DEN SUZUKI
5 72 JACHE, Enrico GER KAWASAKI
6 59 VERCUEIL, Lloyd RSA SUZUKI
7 27 LIVS, Davis LAT YAMAHA
8 215 LYNGGAARD, Kasper DEN YAMAHA
9 19 BAUDREXL, Dennis GER KTM
10 67 BAKKE, Perkristian NOR YAMAHA
 

JUNIOR CUP RACE 1
1 49 ULLRICH, Dennis GER KTM
2 66 KOCH, Tim GER YAMAHA
3 14 THURY, Dominique Pas GER KTM
4 101 REUTHER, Lars GER KTM
5 33 LIEBER, Julien BEL KTM
6 98 SCHALLER, Maik GER HONDA
7 2 APFELBAUMS, Niks LAT
8 3 KOVAR, Vaclav CZE KTM
9 39 TONKOV, Aleksandr RUS SUZUKI
10 83 WEIß, Manuel AUT HONDA

JUNIOR CUP RACE 2
1 101 REUTHER, Lars GER KTM
2 14 THURY, Dominique Pas GER KTM
3 66 KOCH, Tim GER YAMAHA
4 98 SCHALLER, Maik GER HONDA
5 17 MOSER, Paul AUT HONDA
6 25 KARNER, Philipp AUT KTM
7 39 TONKOV, Aleksandr RUS SUZUKI
8 3 KOVAR, Vaclav CZE KTM
9 2 APFELBAUMS, Niks LAT
10 62 ERNE, Christof GER SUZUKI